logo vw  Skoda neu 4clogo vw nfzlogo audi service  DasWeltAuto

Die Technologie

Wie weit kann ich fahren?

Rein elektrische Autos von Volkswagen haben eine Reichweite von 160 (e-up!) bis 190 Kilometer (e-Golf).

Im Winter, wenn die Heizung läuft, sinkt zwar die Reichweite. Doch beim Bremsen und im Freilauf, also beim antriebslosen Rollen, wird der Akku wieder aufgeladen. Autos mit e-Motor sind die einzigen Fahrzeuge, die beim Fahren Energie zurückgewinnen können.

Wie wird geladen?

emobility laden

Sie können Ihr Elektroauto einfach an einer normalen Steckdose laden.

Wichtig: Steckdose und Elektroinstallation müssen fachmännisch geprüft und in einwandfreiem Zustand sein. Einfach abends anschließen und morgens vollgeladen losfahren.

Schneller geht es mit einer Wallbox, die beim Volkswagen-Händler bestellt werden kann. Und noch schneller geht es an einer öffentlichen Schnellladesäule mit Gleichstrom.

Je nachdem, wo Sie laden, liegt die Ladezeit zwischen weniger als 30 Minuten und bis zu 12 Stunden (e-up!).

  • Haushaltssteckdose: 10 bis 12 Stunden
  • Wallbox: 6 bis 8 Stunden
  • CCS-Ladesäule: bis zu 30 Minuten.

Mit dem Netzladekabel für normale Steckdosen haben Sie immer das richtige Kabel dabei. Fürs schnelle Laden mit Gleichstrom gibt es einen Combostecker, der an der Schnellladesäule befestigt ist. Das „Combined Charging System“ (CCS) ist international als Standard bestätigt.

Was spare ich?

Beim Fahren („Tank-to-Wheel“) stoßen Elektroautos keine Abgase aus. Wenn der Strom ausschließlich aus regenerativen Quellen stammt, bleibt das e-Auto auch in der Gesamtbilanz („Well-to-Wheel“) nahezu emissionsfrei.

e golf NEUTank-to-Wheel
(vom Tank bis zum Rad)
Die Bilanz der Fahrt an sich. Jedes mit Strom betriebene Auto fährt völlig ohne Abgase.

Well-to-Wheel
(von der Quelle bis zum Rad)
Die Gesamtbilanz: Von der Energiegewinnung bis zum Verbrauch bei der Fahrt. Ein Fahrzeug, das mit Strom aus Windenergie betrieben wird, verursacht alles in allem lediglich ein Gramm CO₂ pro Kilometer.

Auch die Betriebskosten sind deutlich niedriger. Schon heute verbraucht ein e-Auto beim Fahren deutlich weniger auf 100 Kilometer, beim e-up! etwa sind es lediglich 2,69 Euro (bei einem Kilowattstundenpreis von 0,23 Euro). Damit ist der e-up! mit einem Verbrauchswert von 11,7 kWh das effizienteste Fahrzeug seiner Klasse.

Darüber hinaus sinken die Wartungskosten: e-Autos brauchen weder einen Ölwechsel noch haben sie kaputte Zündkerzen.